BlogpostMindset

Sportliche Ziele Fußball – So erreichst Du deine Ziele

Sportliche Ziele Fußball – was steht drin?

  1. Ziele als Fußballer richtig definieren
  2. Ziele als Fußballer logisch strukturieren
  3. Ziele als Fußballer konkret visualisieren
  4. Ziele als Fußballer haargenau messen
  5. Positive Glaubenssätze leben

Mit diesem Wissenspaket wirst Du zukünftig deine persönlichen Ziele als Fußballer richtig definieren, strukturieren, visualisieren und garantiert erreichen.

Ziele sind ein sehr wichtiges Element in deiner Vorbereitung auf ein Spiel!

Achtung: Bist Du am Spieltag wirklich top vorbereitet?!

Wie eine perfekte Spielvorbereitung konkret aussieht, habe ich dir in meiner Checkliste: Top-Leistung am Spieltag übersichtlich zusammengefasst.

Die Checkliste kannst Du direkt hier kostenfrei als PDF anfordern:


1. Sportliche Ziele im Fußball richtig definieren – die SMART Regel

S wie Spezifisch

Achte darauf, dass Du dein Bild so konkret wie möglich zeichnest!

Beispiel:

  • Ich will Profi werden (Schlecht)
  • Ich will Fußballprofi in Deutschland werden (Besser aber noch nicht gut)
M wie Messbar

Dein sportliches Ziel sollte unbedingt genau messbar sein! Woher weißt Du sonst, ob Du Fortschritte machst oder dein Ziel erreicht hast?

Setze konkrete Kriterien, die deinen Erfolg messbar machen.

Beispiel:

Ich will einen Profivertrag beim FC Bayern München und dort pro Saison mindestens 30 Pflichtspiele in der ersten Mannschaft absolvieren (Besser aber immer noch nicht gut)

A wie Attraktiv

Formuliere deine Ziele als Fußballer zukünftig so, dass es dich extrem reizt, diese auch zu errreichen. Dafür bietet es sich an, konkrete Gründe zu erfassen, weshalb Du dieses Ziel unbedingt erreichen willst. Diese Technik zeige ich dir später im Detail, wenn wir unsere sportlichen Ziele als Fußballer visualisieren.

R wie Realistisch

Darüberhinaus sollte dein Ziel für dich erreichbar und realistisch sein. Das heißt jedoch keinesfalls, dass Du dir Ziele zu niedrig oder bereits in greifbarer nähe stecken sollst.

Bist Du 23 Jahre alt und im Kreisligafußball aktiv, wäre das obige Ziel jedoch deutlich zu ambitioniert.

Beispiel:

Ich will beim FC Rising Pro e.V. in der Landesliga Vertragsamateur werden und dort in meiner ersten Saison bei mindestens 20 Pflichstpielen in der Startaufstellung stehen (Gut aber es geht noch besser)

T wie Terminiert

Verleihe deinem persönlichen Ziel eine gewisse Dringlichkeit in Form eines Stichtages. Dadurch behälst Du dein Ziel immer im Auge.

Außerdem kannst Du so deine Ziele zeitlich koordinieren und aufeinander aufbauen!

Beispiel:

Ich bin ab 01.07.2020 Vertragsamateur beim FC Rising Pro e.V. in der Landesliga und stehe dort in meiner ersten Saison bei mindestens 20 Pflichtspielen in der Startaufstellung (Perfekt)

 

Die Drei P’s

Achte außerdem darauf, dass Du bei deinen persönlichen Zielen als Fußballer die drei P’s berücksichtigst:

  1. Person (ich-Form)
  2. Positiv
  3. Präsens

Dadurch bleiben deine persönlichen Ziele am besten im Unterbewusstsein verankert.

2. Sportliche Ziele im Fußball logisch strukturieren

Für eine effektive Zielerreichung strukturieren wir unsere sportlichen Ziele. Dabei unterscheiden wir zwischen Oberzielen, Ergebniszielen und Handlungszielen:

Oberziele

Oberziele sind übergeordnete Ziele, die eine Art Vision darstellen, nach der wir täglich streben. Diese Visionen sind nicht SMART definiert, da Oberziele keine konkrete Messbarkeit oder einen zeitlichen Rahmen zulassen.

Wir formulieren maximal drei Oberziele, wobei wir die Spitze des Eisbergs bereits für uns gemeinsam definiert haben:

"Ich bin der beste Fußballer, der ich sein kann!"

Ergebnisziele

Was konkret wirst Du wann erreichen, um der beste Fußballer zu werden, der Du sein kannst?

Dafür formulierst Du SMARTe Ergebnisziele. Dabei fixierst Du dich auf ein bestimmtes Ergebnis, welches Du zu einem bestimmten Zeitpunkt erreichen wirst.

Eines meiner persönlichen Ergebnisziele ist dieses:

"Am 31.12.2019 unterstütze ich mindestens 5000 Fußballer auf Ihrem erfolgreichen Weg."

Handlungsziele

Wie erreiche ich das? Dafür brauche ich SMARTe Handlungsziele, wie etwa:

"Ich veröffentliche oder erweitere ab dem 27.11.2017 jeden Monat mindestens eines meiner Wissenspakete mit neuem Expertenwissen."

Handlungsziele beschreiben einmalige oder fortlaufende Aktionen, die zur Erreichung deiner Ergebnisziele beitragen.

Meistens brauche ich mehrere Handlungsziele, um ein Ergebnisziel zu realisieren.

 

Um die Oberziele in Ergebnis- und Handlungsziele herunter zu brechen, kannst Du dir einfach die Frage stellen:

„Und WIE erreiche ich das?“

Um von deinen Handlungszielen zu deinen Oberzielen zu gelangen, stellst Du dir die Frage:

„Wozu möchte ich das erreichen?“

Dadurch entwickelst Du eine Ergebnispyramide, die wie folgt aussieht:

Zielpyramide mit deinen Zielen
Zielpyramide: Sportliche Ziele strukturieren
 

3. Sportliche Ziele im Fußball konkret visualisieren – 6 Techniken

Nachdem Du deine persönlichen Ziele als Fußballer konkret definiert und logisch strukturiert hast, darfst Du diese unter keinen Umständen aus den Augen verlieren.

Es gibt 6 Techniken, welche dir neben der Struktur und der SMART-Regel einen hohen Fokus auf deine persönlichen Ziele als Fußballer garantieren. Umso mehr Du davon umsetzt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du deine persönlichen Ziele im Fußball auch erreichst.

1. Visualisiere deine Ziele bildlich

Etwa 70% aller Menschen sind visuelle Typen! Erstelle dir deshalb unbedingt ein Vision Board und hänge es dir in dein Büro, über dein Bett, und/oder neben den Fernseher. Auf deinem Vision Board solltest Du mindestens fünf deiner persönlichen Ziele im Fußball visualisieren. Dafür reichen einfache Bilder des Ist-Zustandes bei Zielerreichung.

Schaust Du auf dein Vision Board, assoziert dein Gehirn damit sofort etliche Bilder und motiviert dich zugleich, deine Handlungsziele sofort anzupacken!
Hier siehst Du mein persönliches Vision Board:

 

Ziele auf meinem Vision Board

2. Was sind die Gründe für deine Ziele als Fußballer?

Schreibe dir zu jedem Ziel mindestens drei Gründe auf, warum Du dieses Ziel erreichen möchtest. Dadurch verbindest Du mit deinem sportlichen Ziel noch mehr Emotionen. Dies motiviert dich deutlich stärker, Dein sportliches Ziel als Fußballer auch tatsächlich zu erreichen.

3. Mache direkt den ersten Schritt

Definierst Du ein neues Ziel, dann überlege dir sofort den ersten Schritt, der zur Zielerreichung notwendig ist und führe diesen aus.

Oft ist es nur ein erster Anruf oder eine Bestellung, was die Dinge gleich ins Rollen bringt.

4. Überprüfe, ob Du auf Kurs bist

Kontrolliere mindestens einmal in der Woche, ob Du noch auf den richtigen Hafen zusteuerst, oder ob sich der Wind gedreht hat.

Halte deshalb deine sportlichen Ziele unbedingt schriftlich fest, ob auf Papier oder als Notiz in deinem Smartphone, völlig egal!

Ich persönlich habe mir dafür eine Tabelle in Excel angelegt, die ich zwei mal in der Woche pflege.

Schicke mir gerne die Tabelle mit deinen sportlichen Zielen und wir arbeiten gemeinsam daran.

5. Erreiche das Ziel gedanklich schon vorher

Male dir den Zustand konkret aus, der bei Erreichung deines Ziels eintritt. Versetze dich dazu unmittelbar in diese Lage.

Ist es dein sportliches Ziel, für einen bestimmten Fußballclub aufzulaufen?

Begib dich auf deren Sportgelände. Betrete das Hauptspielfeld und stelle dir vor, Du läufst gerade für dein Team auf.

Die Wirkung ist gigantisch, das verspreche ich dir!

6. Sprich über deine Ziele als Fußballer

Erzähle unbedingt anderen von deinen sportlichen Zielen im Fußball.

Freunden, Familie, Arbeitskollegen, deinem Trainer, mir.

Dadurch motivierst Du dich, diese auch zu erreichen, da dein Umfeld dich ab sofort an deinen Zielen messen wird.

Hab keine Angst davor, dass Du dafür vielleicht belächelt wirst. Es könnte auch passieren, dass dich einer deiner Kollegen bremst, indem er dir einredet, Du würdest dein Ziel doch niemals erreichen. Meistens ist derjenige nur neidisch, weil er selbst völlig planlos und unglücklich durchs Leben spaziert. Stelle ihn oder sie zur Rede. Zeigt er sich nicht einsichtig, solltest Du dich von ihm distanzieren.

 

4. Persönliche Ziele als Fußballer konkret messen

Woher weißt Du, ob Du deinen Zielen als Fußballer überhaupt näher kommst.Oder ob Du zwei, drei, vier mal die Woche trainierst, ohne wirkliche Erfolge zu erzielen?Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, deine persönlichen Ziele als Fußballer nicht nur messbar zu Formulieren, sondern auch tatsächlich zu messen.

Eine hervorragende Möglichkeit dafür bietet der Fußball Performance Tracker von Tracktics.Dieses geniale Teil misst nicht nur deine Ausdauer und deine Sprints messerscharf, sondern zeigt dir auch dank der GPS Funktion haargenau, in welchen Räumen Du dich im Spiel bewegst. An der Leistungskurve im Analyseprogramm siehst Du dann exakt, ob Du schneller, ausdauernder und besser wirst.Ich habe den Tracktics Fußball Perfomance Tracker selbst ausführlich getestet, die Vor- und Nachteile herausgearbeitet und dir in einem Video zusammengestellt:

Jetzt Tracker sichern!

 

Sportliche Ziele Fußball – Beispiele

Denke daran, dass deine Ziele in unsere vereinbarten Strukturen passen. Deshalb definieren wir für uns ein paar gemeinsame Handlungsziele, die dich in jedem Fall ein großes Stück in Richtung deiner persönlichen Ergebnisziele bringen:

1. Trainingseinheiten in der Wettkampfphase

Ziel:

In der Wettkampfphase absolviere ich mindestens drei Trainingseinheiten mit mindestens 30 min. körperlicher Belastungsdauer

Gründe:

  • Als Führungsspieler meines Teams muss ich mehr trainieren als alle anderen
  • Dadurch habe ich Zeit für: Technik-, Taktik-, Koordinations- und Konditionstraining
  • Um mein absolutes Top Niveau zu erreichen!

Erster Schritt:

--> Ich erstelle mir einen Fußball Trainingsplan, indem ich zu Beginn der Woche meine Trainings fest und verbindlich eintrage. Das erste Training beginnt heute.

2. Training in der Saisonpause

Ziel:

Während der Sommer- und Winterpause absolviere ich pro Woche genau zwei Trainingseinheiten mit mindestens 30 min. Belastungsdauer

Gründe:

  • Ich vermeide einen zu starken Leistungsabfall
  • Um aktiv erholt aus der Pause zu kommen
  • Um direkt im ersten Mannschaftstraining auf mich aufmerksam machen

Erster Schritt:

--> Ich erstelle mir einen Fußball Trainingsplan, indem ich zu Beginn der Woche meine Trainings fest und verbindlich eintrage. Das erste Training beginnt heute.

3. Mentales Training für Fußballer

Ziel:

Ich absolviere pro Woche mindestens 30 min. Fußball Mentaltraining.

Gründe:

  • Fußball wird zu 80% im Kopf entschieden!
  • Ich hake Fehler schneller ab und konzentriere mich auf die nächste Situation
  • Ich überlege nicht viel vor dem Tor und schließe kaltschnäuzig ab

Erster Schritt:

--> Ich lese mir das Wissenspaket: Fußball Mentaltraining durch

4. Richtig trinken als Fußballer

Ziel:

Ich trinke an trainingsfreien Tagen mindestens zwei Liter und an Trainingstagen mindesten drei Liter Wasser.

Gründe:

  • Durch zu wenig Flüssigkeit im Körper reduziert sich meine Leistungsfähigkeit drastisch
  • Wasser reinigt meinen Körper von Giftstoffen
  • Ich erhole mich sehr viel schneller von hohen Belastungen

Erste Schritte:

--> Ich lese den Blogartikel: Richtig Trinken für Fußballer

--> Ich fahre in den Getränkemarkt und kaufe mir 1 Liter Wasserflaschen, wovon ich eine direkt neben mich stelle

 

Die meisten dieser Ziele sind sehr einfache Ziele, die Du leicht umsetzen kannst.Die Wirkung aber, die wird gigantisch sein! Das verspreche ich dir.Entscheidend ist, dass Du sofort ins Handeln kommst!

5. Positive Glaubenssätze leben

Ich bin davon überzeugt, dass der entsprechende Lifestyle einen bedeutenden Teil zur Erreichung unserer persönlichen Ziele als Fußballer beiträgt. Dafür haben wir positive Glaubenssätze, die unsere Leitplanken hin zu unseren Zielen bilden.

Die besten der Besten, Muhammad Ali, Micheal Jordan, Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, sie alle haben für sich Spielregeln festgelegt, die sie nie vom Weg zu ihrem Ziel abkommen lassen. Wenn Du deine persönlichen Ziele als Fußballer erreichen willst, brauchst Du deine eigenen Spielregeln:

Positive Glaubenssätze als Fußballer entwickeln

Stammspieler werden!

Ich bin sehr gespannt auf deine Ergebnisse.

„Werde der beste Fußballer, der Du sein kannst!“

P.S.: Hast Du dir bereits deine Checkliste: Top-Leistung am Spieltag gesichert?!

Darin zeige ich dir auf einer Seite, wie Du dich optimal auf ein Spiel vorbereitest.

Die Checkliste sende ich dir gerne direkt und kostenfrei als PDF zu:


Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.